3-Schicht-Fertigparkett

hat auf Grund seines 3-schichtigen Aufbaus eine hohe Verwerfungsfestigkeit und kann deshalb auch lose, ohne vollflächiger Verklebung, oft in einem Klick-System auf eine Unterlagsmatte verlegt werden.
Die sichtbare Oberflächenschicht aus dem jeweils prägenden Holzart ist hier oft nur noch 2 bis 4 mm dick und auf einer oder mehreren Trägerschichten aus Nadelholz oder auf eine Trägerplatte aus Holzwerkstoff geklebt.
Diese Platten erhalten Nut und Feder zur Verlegung, die in das Nadelholz eingearbeitet sind. Das Schleifen nach der Verlegung entfällt hier, da die einzelnen Elemente bereits fertig geschliffen und oberflächenbehandelt sind. Geringe Höhenunterschiede (< 0.1 mm) zwischen den einzelnen Elementen werden deshalb nicht ausgeglichen.

Fertigparkett lässt sich von gewöhnlichem Parkett leicht durch Betrachten gegen das Licht unterscheiden, bei dem die Einzelelemente ihre makellose Glätte und scharfkantige Begrenzung zeigen.
Die Lebensdauer von schwimmend verlegtem Fertigparkett ist aufgrund seiner laufenden mechanischen Belastung (die Kippbewegungen bei den Fugen kann mit der Zeit zur Wassereindringung führen) nicht so hoch wie bei verklebtem Parkett.

Unsere Holzarten und Parkettstärken

Fertigparket erhalten sie bei uns in vielen Holzarten, Oberflächen und Verbundsystemen.